I

Im Torfhausmoor auf 800m Höhe entspringt ein Fluss, der über die Oker in die Weser und schlussendlich in der Nordsee abfließt: Die Radau.

Auf einer Länge von knapp 21km in der die Radau Bad Harzburg und Vienenburg durchquert, muss der Fluss ganze 670 Höhenmeter hinabfließen – 23 davon fällt die Radau im Radaufall herab.

Der Radau-Wasserfall ist direkt gegenüber vom Gabbro-Steinbruch an der B4 und wurde vor unbekannter Zeit künstlich angelegt. Er befindet sich am 585m hohen Winterberg, an dessen Westhang der große Fels den Radaufall bildet. Um genügend Wasser für den Wasserfall zu bekommen, hat man damals den Tiefenbach künstlich weitergeleitet an dem heute Wanderer die Möglichkeit haben, die knapp 1000m lange Strecke zu Fuß zu erkunden. Der Ausblick von der Wasserfall-Spitze erstreckt sich vom Gabbro bis hin zur Waldgaststätte „Radau-Wasserfall“, die sich am Fuß des Radau-Wasserfalls niedergelassen hat.

Die nach einem schweren Brand wieder aufgebaute Gaststätte ist für Touristen von Bad Harzburg eine gute Gelegenheit, dieses Naturschauspiel auch kulinarisch zu entdecken. Auch wenn der kultige Pilzkiosk am Radaufall nicht mehr geöffnet hat, erinnert er an die gute alte Zeit, in der die Touristen in Strömen zu den Fällen gekommen sind.

Radau-Wasserfall Waldgestätte

Blick auf die Waldgaststätte und die Radau

Wer heute einen Ausflug zum Wasserfall plant, kann dies z.B. mit einer Wanderung zum Molkenhaus oder den Winterbergklippen kombinieren und von dort den Tagesausflug starten.

radauwasserfall-winter-2014-1700

Der Radau-Wasserfall direkt an der Mündung in die Radau

Weitere Bilder vom Radau Wasserfall

(Zum vergrößern der Bilder einfach auf das gewünschte Vorschaubild klicken)

Alle Bilder in diesem Beitrag wurden mit einer Fujifilm X-T1, dem Fujinon XF 14mm F2,8 R und einem 1000fach ND Filter von Benjamin Jaworskyj gemacht.

Einstellungen: Blende 5.0, 25sek. bei ISO200

Gerne können Sie die Bilder für ihre privaten Zwecke nutzen. Sollten Sie sie auf Ihrer Website einbinden wollen, verlinken Sie bitte diesen Artikel als Quelle. Für gewerbliche Nutzungen, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.


Es gibt keine Kommentare